Shirt mit Applikation

00:01 3 Comments

Ich muss jetzt ein wenig aus dem Archiv posten, da ich meine geliebte Sony Kamera verkauft habe und meine neue Nikon bereits frisch verpackt darauf wartet am Heiligabend ausgepackt zu werden.

Ich habe ürbigens 10 Jahre lang geglaubt ich hätte eine Spiegelreflexkamera. Und als mir dann mein Kollege die Wahrheit gesagt hat, brach mein Universum zusammen. Ein anderer Kollege wollte zufälligerweise seine Nikon los werden und noch ein anderer Kollege wollte mir meine alte Sony abkaufen. Besser ging es nicht! :-)

Jetzt hat mein Mann die Kamera konfisziert und ich darf sie noch nicht mal anfassen. Aber nur noch 2 mal schlafen :-)

Ich habe mich seit langer Zeit endlich wieder an eine Applikation rangetraut. Es war gar nicht schlimm....klappte alles wie am Schnürchen....



Die Applikation stammt aus der Ottobre. Ich fand das Bild einfach goldig. Manchmal ist meine Kleine tatsächlich so sauer wie eine Zitrone....



Die Covernaht klappte auch sofort. Ich musste an der Maschine gar nichts einstellen. In solchen Momenten liebe ich meine Coverlock. 


Den Kragen habe ich dann allerdings mit der normalen Maschine abgesteppt. Man darf sein Glück nicht überstrapazieren :-)



Liebe Grüße,
Daria

Zutaten:

Schnitt: Ottobre 04/2013 (Nr. 1)
Stoff: Bündchen und Interlock-Jersey von Michas Stoffecke

Verlinkt bei 






3 Kommentare

Write Kommentare
Kerstin
AUTHOR
22. Dezember 2015 um 07:16 delete

Tolles Shirt und den Schnitt muss ich mir gleich mal merken. Lustig finde ich Deinen Kommentar mit dem Überstapazieren... dachte ich letztens auch und tatsächlich scheinen die Maschinen auch ihre schlechten Tage zu haben.
LG
Kerstin

Reply
avatar
unikatUli
AUTHOR
22. Dezember 2015 um 09:09 delete

Ich mag deine saure Zitrone ;-)
Liebe Grüße
Uli

Reply
avatar
Daria Huber
AUTHOR
22. Dezember 2015 um 10:59 delete

Danke schön! Manchmal, wenn die Coverlock nicht will, gehe ich einfach schlafen (ich Nähe ja fast nur abends) und am nächsten Tag klappt es dann besser. Ich bin nicht abergläubisch, aber am nächsten Tag hat man einfach frischen Kopf und viele neue Ideen :-)

Reply
avatar