Kapuzensweatjacke

00:00 4 Comments


Jahrelang war ich auf der Suche nach einem Ersatz für meine lieblings allround warme Kapuzensweatjacke.


Ohne Erfolg - entweder waren die Stoffe zu dünn, die Schnitt zu knapp oder viiiiel zu weit....  




 Zum Glück besitze ich jetzt eine Nähmaschine und die Fähigkeit mir selbst eine solche Jacke zu zaubern.


Sie ist bereits schon so viel im Einsatz, dass ich schon über eine zweite nachdenke...


Besonders jetzt in der Übergangszeit finde ich es super einfach diese Sweatjacke über mein "Büro-Outfit" zu ziehen und ohne dicke Herbst- oder Winterjacken das Haus verlassen zu können. Und wenn es dann im Büro ein bisschen kühler ist, bleibt sie einfach an - Ja ich bin ein bekennender Friesling ;)



Liebe Grüße und bis bald

Tanja


Schnitt: von alter Lieblingsjacke abgenommen

Stoffe: aus dem Stoffladen um die Ecke

verlinkt bei: RUMS

4 Kommentare

Write Kommentare
19. November 2015 um 13:12 delete

hallo, da hast du aber ein sahneschnittchen gezaubert, gefällt für total gut***lg barbara

Reply
avatar
21. November 2015 um 12:00 delete

Klasse Jacke, von so einer braucht man mindestens 2 ... wenn nicht 3.
LG Brit

Reply
avatar
Katha
AUTHOR
21. November 2015 um 18:32 delete

Sweatjacken gehen immer :) Hab mir auch gerade eine genäht. Das schöne am selbernähen ist ja, das man sie GENAU SO nähen kann, wie man sie will. Ohne Kompromisse :)

Liebe Grüße!

Reply
avatar
Mississbibi
AUTHOR
18. Dezember 2015 um 23:01 delete

Die Jacke sieht toll aus! Und es ist einfach so praktisch wenn man dich seine lieblingsschnitt selbst abnehmen und nähen kann!!!

Reply
avatar